ZUKUNFTSARBEIT – GEMEINSAM ARBEITEN – GEMEINSAM WOHNEN

Gruppenausstellung mit Arbeiten von Kunsthaus KAT18, X-SÜD und raumlaborberlin

Modelle / Zeichnungen / Malerei / Film- und Tondokumente

 

Eröffnung: Dienstag, 7. Mai 2019, 14.30 Uhr

Dauer: 08. bis 29. Mai 2019 Mo., Mi., Do. 9 – 16 Uhr, Di. 9 – 18 Uhr, Fr. 9 – 12 Uh

 

KUNSTHAUS KAT18 ist ein Kunstraum mit Ateliers, einem Projektraum und einer Galerie mit Kaffeebar. Gefördert werden künstlerische und kulturelle Prozesse mit dem Ziel, die Lebensbedingungen der Künstler*innen mit so genannter geistiger Behinderung innerhalb der Gesellschaft zu verbessern. Seit 2016 hat sich Kunsthaus KAT18 und die Künstler*innen-Initiative X-SÜD in Zusammenarbeit mit raumlaborberlin in die aktuellen Beteiligungsverfahren und Planungen der Stadt Köln eingebracht. Entstanden sind Ideen für ein inklusives Stadtquartier, das Kultur, Bildung und Wohnen verbindet, ganz konkret ein inklusives Atelierhaus.

 

Eröffnung: Dienstag, 7. Mai 2019, 14.30 Uhr

Begrüßung: Frau Susanne Laugwitz-Aulbach, Beigeordnete für Kunst und Kultur der Stadt Köln

Gesprächsrunde mit:

Bärbel Lange, Künstlerin X-SÜD, Jan Liesegang, Architekt raumlaborberlin, Jutta Pöstges, Künstlerische Leitung Kunsthaus KAT18

Ort: Rathaus der Stadt Köln, Spanischer Bau

Ausstellungsdauer: 8. – 29. Mai 2019

Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do. 9 – 16 Uhr, Di. 9 – 18 Uhr, Fr. 9 – 12 Uhr

Zur Ausstellung finden Künstlergespräche mit Gästen statt.

Di, 14.5., 16.15 – 17 Uhr, KAT18 / KUBiST & Gäste

Do,16.5., 14.15 – 15 Uhr, KAT18 / KUBiST / BeL Architekten (angefragt)

Barrierefreier Zugang über Theo – Burauen – Platz // Gebärdensprache und Leichte Sprache; Induktionsschleife

 

Weitere Infos unter www.kunsthauskat18.de / www.x-sued.de

Facebook KUNSTHAUS KAT18 / X – SÜD 

Eine Zusammenarbeit von KUBiST (Kunst- und Begegnung in der Stadt) e.V. / KUNSTHAUS KAT18 / X-SÜD / raumlaborberlin // Gefördert von Kulturamt Stadt Köln / Aktion Mensch
Fotos_ Britt Schilling

 

X-SÜD ist ein Projekt von KUBiST e.V. in Zusammenarbeit mit Kunsthaus KAT18.

X-SÜD AKTIVATOR – mitgebaut hat Christina Neises, Akademie für Handwerksdesign Gut Rosenberg, Aachen.

Gefördert von Kulturamt der Stadt Köln und Kämpgen Stiftung.