X – SÜD AKTIVATOR Treffpunkt Ebertplatz – oder – eine ortsbezogene künstlerische Intervention zur Übung, die Erste.

Mittwoch, 12. Dezember 2018

von 12.00 Uhr – 17.00 Uhr

am Ebertplatz, Köln

Standort X – SÜD AKTIVATOR

Treffpunkt Künstler am X – SÜD AKTIVATOR

13.00 Uhr _ Treffpunkt Tanja Geiss

14.00 Uhr _ Treffpunkt Bärbel Lange

15.00 Uhr _ Treffpunkt Nico Randel

 

Projektleitung: Claudia Hoffmann und Jutta Pöstges

 

X – SÜD ist ein mixed-abled Künstlerkollektiv. Es möchte Künstler*innen mit und ohne Behinderung in die Planung der Stadträume einbeziehen. Der X – SÜD AKTIVATOR ist ein mobiles Atelier. Der erste Einsatz startet am Ebertplatz. Hier wird am Mittwoch, 12. Dezember, ortsbezogen künstlerisch gearbeitet.

 

Das ist ein Wagen, wo man sich über X – SÜD informieren kann, über das neue Kunsthaus. Wo man alles über das neue Kunsthaus Modell informieren kann und erklärt bekommt, und wer möchte kann sogar Mitglied werden. Im Grunde kann man sich über X – SÜD informieren wie das Projekt entstanden ist und was ist die Absicht von unserem Projekt X – SÜD.“

Nico Randel, Künstler _ KUNSTHAUS KAT18

Kontakt und Öffentlichkeit: Rosanna D’Ortona, dortona@x-sued.de, www.x-sued.de,

X-SÜD ist ein Projekt von KUBiST e.V. in Zusammenarbeit mit Kunsthaus KAT18.

X-SÜD AKTIVATOR – mitgebaut hat Christina Neises, Akademie für Handwerksdesign Gut Rosenberg, Aachen.

Gefördert von Kulturamt der Stadt Köln und Kämpgen Stiftung.