X-SÜD LABOR KALK

Ein Artist in Residence mit Jan Liesegang von raumlaborberlin

Wir arbeiten zusammen mit Jan Liesegang und Lukas Hamilcaro.
Mit vielen anderen Gruppen sind raumlaborberlin am Aufbau des Modell-Projekts

“Haus der Statistik” in Berlin beteiligt.

Es geht um das neue Quartier Hallen Kalk.

Dort wollen wir das X-SÜD Kunsthaus bauen.

Wir entwickeln Ideen,

wie wir in Kalk eine Pionier-Nutzung für das X-SÜD Kunsthaus umsetzen können.

Pionier-Nutzung bedeutet, dass Gruppen die spätere Nutzung eines Gebäudes mit Aktionen und Projekten vorbereiten.
Dabei wollen wollen wir vom Modellprojekt “Haus der Statistik” lernen.

2017 haben wir mit raumlaborberlin an einer Zwischennutzung in der Parkstadt Süd gearbeitet.

Dazu haben wir ein großes Modell gebaut. Das Kunsthaus X-SÜD.

Jetzt wollen wir das Viertel um die “Hallen Kalk” kennenlernen.

Wir freuen uns auf den Workshop. Wir sind gespannt, welche Ergebnisse wir erarbeiten werden.

 

KünstlerInnen: Tanja Geiss, Lukas Hamilcaro, Patrick Henkel, Bärbel Lange, Jan Liesegang, Nico Randel

Projektleitung: Claudia Hoffmann, Jutta Pöstges

Projektassistenz: Rosanna D’Ortona

Foto: Robert Kunstmann

Projektträger KuBiSt e.V.

In Kooperation mit Kunsthaus KAT18
Gefördert durch RheinEnergie Stiftung Kultur, Stadt Köln Kulturamt, Kämpgen-Stiftung