X-SÜD & RAUMLABORBERLIN

ZUKUNFTSARBEIT –

EINE KUNST – KUNDGEBUNG + PERFORMANCE IN KALK

Samstag, 05. September 2020:
Ab 13 Uhr Treffpunkt Kalk Post, auf dem Platz

14 Uhr Start Umzug zu den Hallen Kalk, Ziel: Dillenburger Straße 65 (AbenteurHallenKalk, Hof)

15:30 Uhr Beginn Kunst – Kundgebung und Performance

17 Uhr Suppenküche

SATELLIT auf dem Ebertplatz / Plakatinstallation

Bitte Mund- und Nasenschutz mitbringen und schwarze Kleidung tragen.

 

 

Mit X-SÜD LABOR KALK findet im Sommer 2020

eine Künstlerresidenz mit Jan Liesegang von raumlaborberlin statt,

mit Workshops und einer Präsentation auf dem Gelände „Hallen Kalk“.

raumlaborberlin und das mixed-abled Künstler*innen-Kollektiv X-SÜD entwickeln hier Ideen,

wie Pioniernutzungen für das neue Quartier „Hallen Kalk“ aussehen können.

 

 

 

„Eine Info an euch alle:
Das X-SÜD Projekt ist an einer Zusammenarbeit interessiert!“

(Nico Randel)

„Die Zukunpft kann kommen und die Sonne wird für alle scheinen.

Es wird bescheiden und schön.“

(Tanja Geiss)

„Wir sitzen auf heißen Kohlen!“

(Bärbel Lange)

 

 

Mit diesen Zitaten laden wir Euch ein zur Teilnahme

an der X-SÜD KUNST – KUNDGEBUNG und PEFORMANCE in Kalk.

Wir wollen für den Erhalt und den Ausbau lebendiger Kulturräume

und für eine soziale Stadt für alle auf die Straße gehen.

 

www.x-sued.de / Kontakt:

X-SÜD ist ein Projekt von KUBiST e.V.

Partner: KUNSTHAUS KAT18 / raumlaborberlin / Prof. Markus Dederich Universität zu Köln

 

Gefördert durch:

Rheinenergie Stiftung Kultur, Stadt Köln Kulturamt, Kämpgen-Stiftung, Aktion Mensch Foto: Robert Kunstmann

Zeichnung: Geiss & Vogel